Niki Waltl- cinematographer / director of photography / Kameramann

+43 650 381 3001 / info@nikiwaltl.com

RED Gemini owner

EN:

Niki Waltl first picked up a camera in his teenage years. It was the popular skateboard and snowboard culture in the 90s and it’s videos, that first sparked his interest. He started shooting his friends early when skating and snowboarding.

In 2010, Waltl moved to Barcelona and studied Direction of Photography (DoP) at the CECC. What followed was commissioned work for Converse, Nike, GoPro and Vans. He also worked for some of biggest skateboard companies worldwide (Habitat, Element Brand, Chocolate, …) The filming took him to China, South Africa, Morocco and frequent visits to the USA. In LA, Niki Waltl met Spike Jonze and worked under his direction as a cameraman for the 2012 production Pretty Sweet. In 2016 Waltl spent time in central Asia to shoot the full length documentary Exploring Kyrgyzstan.

Waltl received a training in film light in Holland from Frank Berger, who was Robby Müllers gaffer for several years and has worked with director Lars von Trier, amongst others. On the sets of several feature films and commercial shoots, Waltl was able to perfect his know-how in the field of lighting under Berger’s wing.

Today Niki Waltl works worldwide as a freelance DoP. His assignments range from commercials and music videos to documentaries and television programs for ORF and ESPN. In 2019 he shot the medium length fiction film- Geschichten eines Jungen, einer Frau und eines Soldaten. (Dir. Franziska Pflaum)

DE:

Niki Waltl machte erste Erfahrungen mit der Kamera bereits in seiner Jugend. Es waren die in den 90ern populär werdenden Videos der Skateboard und Snowboard Szene, die sein Interesse weckten. Er begann früh seine Freunde während dem Skaten und Snowboarden zu filmen.

2010 zog Waltl nach Barcelona und absolvierte an der CECC ein Kamerastudium. Es folgten Auftragsarbeiten für Converse, Nike, GoPro und Vans (u.A.). Ebenso arbeitete er weltweit für einige der angesagtesten Skateboardfirmen (Element Brand, Habitat, Chocolate, ..) Die Dreharbeiten führten ihn nach China, Südafrika, Marokko, Kirgistan und häufig in die USA. In LA lernte Niki Waltl Spike Jonze kennen und arbeitet unter seiner Regie als Kameramann für die 2012 Produktion, Pretty Sweet. 2016 drehte Waltl in Zentralasien den Dokumentarfilm Exploring Kyrgyzstan.

Eine Ausbildung im Bereich Filmlicht erhielt Waltl in Holland von Frank Berger, der einige Jahre der oberbeleuchter von Robby Müller war und unter anderem mit Lars von Trier arbeitet. Am Set zu zahlreichen Spielfilmen und Werbeproduktionen, konnte Waltl sein Knowhow im Bereich Licht unter der Leitung von Berger perfektionieren.

Niki Waltl arbeitet heute weltweit als freiberuflicher Kameramann/ Director of Photography. Seine Aufträge reichen von Werbungen, Musikvideos und Dokumentarfilm, bis hin zu Fernsehbeiträgen (für ORF, ServusTV und ESPN).  2019 drehte er unter der Regie von Franziska Pflaum in Berlin den mittellangen Spielfilm Geschichten eines Jungen, einer Frau und eines Soldaten.